Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Unicommunity Plattform

 

1. Anwendungsbereich und Gegenstand

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind die vertragliche Grundlage für die Nutzung der Plattform «Unicommunity» der Universität Liechtenstein, Fürst-Franz-Josef-Strasse, 9490 Vaduz (nachfolgend Uni), durch Studierende und Alumni der Universität Liechtenstein sowie durch Vertreter von Organisationen (nachfolgend Nutzer*). Über die Plattform werden verschiedene Services im Bereich Karriereservice, Alumni Service sowie Student Engagement Service anboten. Die aktuellen Services sind auf der Webseite der Universität Liechtenstein veröffentlicht.

1.2. Mit Nutzung der Unicommunity Plattform gelten diese Bedingungen ausdrücklich als vereinbart.

1.3. Die AGB gelten ausschliesslich. Von den AGB abweichende Regelungen müssen schriftlich vereinbart und mit einem Hinweis versehen werden, dass eine Abweichung zu den AGB gewünscht ist. Bei unterschiedlichen Sprachfassungen der AGB ist immer die deutsche Fassung massgebend. Die jeweils geltenden AGB sind auf der Seite https://unicommunity.li/de/agbabrufbar.

1.4. Bei Unwirksamkeit einer Bestimmungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die unwirksame Klausel wird in diesem Fall durch eine Bestimmung ersetzt, die wirtschaftlich und ihrer Intention nach der unwirksamen Klausel am nächsten kommt.

 

2. Dienstleistungen der Uni

2.1. Die Uni bietet den Nutzern die Nutzung der passwortgeschützten Online-Plattform («Unicommunity») an, welche Profile, ein Stellen- und Unternehmensportal sowie ein Veranstaltungsmanagement mit moderner Suchfunktion enthält.

2.2. Die Nutzer können die Unicommunity Plattform kostenlos als Online-Kommunikationsplattform verwenden. In Gruppen können Beiträge und Themen veröffentlicht werden. Sinn und Zweck der Gruppen ist ein universitätsübergreifender Marktplatz des Austauschs und der Vernetzung.

2.3. Die Uni behält sich das Recht vor, Inhalt und Struktur der Unicommunity Plattform zu ändern und zu erweitern, wenn hierdurch die Zweckerfüllung des mit den Vertragsparteien geschlossenen Vertrags nicht oder nur unerheblich beeinträchtigt wird.

2.4. Die Uni ist berechtigt, den Zugang zu den digitalen Dienstleistungen  aus  wichtigen  Gründen,  wie  etwa für Service- und Wartungsarbeiten, für eine angemessene Zeit zu unterbrechen.

 

3. Nutzungsvoraussetzungen und Vertragsabschluss

3.1. Um Dienstleistungen auf der Unicommunity Plattform zu erhalten, müssen Nutzer auf der Unicommunity Plattform registriert sein und ein Profil errichtet haben. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Freischaltung des Profils durch die Uni.

3.2. Mit der Aktivierung des Accounts durch die Uni kommt ein Vertrag mit der Uni über die Nutzung der Unicommunity Plattform zustande. Voraussetzung für die Nutzung der Gruppen ist der Beitritt in der entsprechenden Community. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Freischaltung oder Teilnahme in einer bestimmten Gruppe.

 

4. Pflichten der Nutzer

4.1. Die Nutzer sind zu wahrheitsgetreuen Angaben verpflichtet.

4.2. Die Nutzer haben ihre Zugangsdaten  (Benutzername,  Passwort  und dergleichen) geheim zu halten und diese nicht an Dritte weiterzugeben. Bei Verlust der Zugangsdaten oder bei Verdacht der Nutzung durch eine unbefugte Person sind die Nutzer verpflichtet, die Uni unverzüglich zu benachrichtigen, sodass die Zugangssperre ehestmöglich veranlasst werden kann. 

4.3. Die Nutzung der von der Uni angebotenen Services und Vorlagen ist nur für eigene Zwecke und den persönlichen Gebrauch der Nutzer vorgesehen. Die entgeltliche oder unentgeltliche Weitergabe von Daten und Informationen an Dritte ist nicht gestattet.

4.4. Die Nutzer verpflichten sich, nur Inhalte inkl. Fotos, Bilder, Text, Darstellungen oder Videos, zu speichern, zu veröffentlichen, zu übermitteln und zu verbreiten, zu deren Weitergabe sie autorisiert sind, oder zugängliche Daten nicht ohne ausdrückliche Zustimmung des jeweiligen Rechtsinhabers zu kopieren, zu verbreiten und zu übermitteln oder diese mit technischen Hilfsmitteln auszulesen. Die Nutzer unterlassten es, markenrechtlich geschützte Worte und Internetadressen als Benutzername (Nickname) zu verwenden.

4.5. Insbesondere ist es den Nutzern untersagt, beleidigende oder unwahre Inhalte zu veröffentlichen, über das System Spams an andere Nutzer zu versenden, wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen, ein Thema mehrfach in den Gruppen einzustellen (Verbot von Doppelpostings), Presseartikel Dritter ohne Zustimmung des Urhebers in den Gruppen zu veröffentlichen oder Werbung in den Gruppen ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch den Anbieter zu betreiben. Dies gilt auch für sog. Schleichwerbung wie insbesondere das Verlinken der eigenen Homepage mit oder ohne Beitext in der Signatur oder innerhalb von Beiträgen. Homepage-URLs und Adress- bzw. Kontaktdaten dürfen nur im Benutzer-Profil der Gruppen veröffentlicht werden.

4.6. Dem Nutzer ist es untersagt, störenden Eingriffe mit technischen oder elektronischen Hilfsmitteln in das Netzwerk der Uni zu unternehmen, insbesondere Hacking-Versuche, Einschleusen von Viren/Würmern/Trojaner und sonstige Störungsversuche, die die Soft- und Hardware der Uni betreffen.

4.7. Beim Verstoss gegen die genannten Pflichten kann die Uni unabhängig von einer Kündigung, auch die folgenden Sanktionen gegen die Vertragsparteien verhängen: Löschung oder Abänderung von Inhalten, die der Nutzer eingestellt hat, Ausspruch einer Abmahnung oder Sperrung des Zugangs zu den Uni Communities (Gruppen). Die Sperrung des Zugangs zu den Gruppen ist dann möglich, wenn ein hinreichender Verdacht besteht, dass die Vertragsparteien gegen diese Nutzungsbedingungen verstossen. Der Nutzer kann diese Massnahmen abwenden, wenn er den Verdacht durch Vorlage geeigneter Nachweise auf eigene Kosten ausräumt. Die Uni behält sich rechtliche Schritte vor, z.B. Schadenersatz für durch den Nutzer verursachten Schaden, etc.

 

5. Haftung und Gewährleistung

5.1. Das Uni ist bemüht, die Unicommunity Plattform möglichst störungsfrei zum Abruf anzubieten. Schadensersatzansprüche aufgrund eines Ausfalls der Unicommunity Plattform oder Nichtabrufbarkeit einzelner Inhalte der Nutzer bzw. sonstiger Leistungsstörungen sind ausgeschlossen, soweit diese von der Uni nicht aufgrund von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit zu vertreten sind. Auch eine Haftung für entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen, verloren gegangene oder veränderte Daten, mittelbare Schäden, sowie Schäden aus Ansprüchen Dritter sind ausgeschlossen, soweit dem nicht zwingendes Recht entgegensteht.

5.2. Für Schäden, die durch missbräuchliche oder falsche Nutzung der bereitgestellten Daten, durch unvollständige oder unrichtige Angaben sowie durch Missachtung der in den AGB festgelegten Sorgfaltspflichten durch den Nutzer verursacht werden, haftet die Universität nicht. Die Haftung für Schäden, die dadurch entstehen, dass ein Dritter auf Grund einer Sorgfaltswidrigkeit der Nutzer Kenntnis von Benutzername und Kennwort erhält, ist ebenfalls ausgeschlossen.

5.3. Weder die Uni noch Dritte garantieren in irgendeiner Weise eine gewisse Genauigkeit, Aktualität, Leistung, Vollständigkeit oder Eignung der Informationen und Materialien, die auf der Unicommunity Plattform für einen bestimmten Zweck gefunden oder angeboten werden. Insbesondere übernimmt die Uni keinerlei Gewähr für die Korrektheit der in den Gruppen veröffentlichten Beiträge. Der Nutzer anerkennt, dass solche Inhalte, Informationen und Materialien Ungenauigkeiten oder Fehler enthalten können. Eine daraus ableitbare Haftung wird ausdrücklich ausgeschlossen, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

5.4. Die Uni übernimmt zudem keine Gewähr dafür, dass die Unicommunity Plattform und ihr Server frei von Computerviren oder anderen schädigenden Mechanismen ist.

5.5. Die auf der Unicommunity Plattform verwendeten Links dienen zur weiteren Information. Sie bedeuten nicht, dass die verlinkten Seiten von der Uni unterstützt werden und ist diese nicht für den Inhalt verantwortlich. 

5.6. Der Nutzer verpflichtet sich, die Uni von allen Ansprüchen Dritter oder anderer Nutzer auf Grund der Verletzung der sie treffenden Verpflichtungen (siehe Punkt 4.) sowie im Falle von rechtswidrigem Verhalten im Zusammenhang mit der Registrierung und der Einstellung von Inhalten schad- und klaglos halten. Im Falle der Inanspruchnahme der Uni, hat der verantwortliche Nutzer die Kosten zu ersetzen, die dieser wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen. Die Uni wird insbesondere von den Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung freigestellt. Die Uni ist berechtigt, hierfür einen angemessenen Vorschuss zu fordern. Der verantwortliche Nutzer ist verpflichtet, die Uni nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche der Uni bleiben unberührt.

 

6. Verwertungsrechte

Das Urheberrecht für durch die Vertragsparteien veröffentlichen Themen und Beiträge, verbleibt, soweit diese urheberrechtsschutzfähig sind, beim Nutzern. Der Nutzer räumt der Uni mit Einstellung eines Themas oder Beitrags das Recht ein, das Thema oder den Beitrag dauerhaft auf ihren Webseiten vorzuhalten. Dieses Nutzungsrecht bleiben auch im Falle einer Kündigung des Gruppen-Accounts bestehen.

 

7. Datenbearbeitung

Wenn in diesen AGBS nicht explizit anders vermerkt gelten bezüglich Datenschutz die allgemeinen Datenschutzrichtlinien der Universität Liechtenstein: https://www.uni.li/de/privacy-policy

Des Weiteren gelten die folgenden Punkte:

Zugriffsdaten / Server-Logfiles

Die Uni erhebt Daten über die Zugriffe auf der Uni Community Plattform (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören: Name der abgerufenen Website, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Website), IP-Adresse und der anfragende Provider.
 
Die Uni verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung der Website. Die Uni behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Verarbeitete Daten, Verarbeitungszwecke

Jene Daten, die der Nutzer der Uni bei der Registrierung auf Uni Community Plattform bekannt gibt und im Benutzer/innen-Profil einträgt und/oder nachträglich ändert und speichert, verarbeitet die Uni zwecks Auswertung und verwendet diese Daten zur Zusendung karriererelevanter Informationsmitteilungen, von Veranstaltungsinformationen, von E-Mail Newslettern betreffend Informationen zu den Themen Jobs, Bewerbung und Events sowie zu ihren Dienstleistungen sowie zur Verwaltung der Anmeldungen der Nutzer für Veranstaltungen und Events.

Neben den vom Nutzer selbst bekannt gegebenen Daten, erfasst und verarbeitet die Uni ausserdem verschiedene Daten, die sich auf die Nutzung der unicommunity.li durch den Nutzer beziehen. Hierbei handelt es sich um den Zeitpunkt des letzten Logins, Anzahl Logins, Zeitpunkt der Registrierung (Datum und Uhrzeit). Der Zweck der Verarbeitung dieser Daten liegt darin, dem Nutzer die Uni Community Plattform in vollem Funktionsumfang zugänglich zu machen und die Usability der Web-Plattform für den Nutzer zu verbessern. Ausserdem verwertet die Uni die so erfassten Nutzungsdaten für statistische Zwecke, um Aufschlüsse über die Nutzung der Uni Community Plattform Plattform zu erhalten und dessen Funktionen sowie die darüber verfügbaren Angebote anpassen und gegebenenfalls ausbauen und verbessern zu können.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Grundlage für die Verarbeitung personenbezogenen Daten des Nutzers zu den angeführten Zwecken ist die entsprechende Zustimmungserklärung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) des Nutzers. Diese Zustimmung kann der Nutzer jederzeit formlos per Email an unicommunity@uni.li widerrufen. Die Rechtmässigkeit der Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bleibt dadurch unberührt.

Freiwilligkeit der Datenbereitstellung

Eine Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten des Nutzers besteht nicht. Ohne Bekanntgabe gewisser weniger Grunddaten (Name, Studienrichtung, Kontaktdaten), kann der Nutzer jedoch die Uni Community Plattform nicht nutzen.

Dauer der Speicherung

Die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung auf der Uni Community Plattform bekannt gibt und in seinem Benutzer/innen-Profil einträgt, speichert die Uni so lange, bis der Nutzer sein Benutzerprofil löscht. Löscht der Nutzer sein Benutzerprofil nicht selbst, werden seine Daten bei der Uni gelöscht, wenn der Nutzer sich über einen Zeitraum von drei Jahren nicht auf der Uni Community Plattform angemeldet hat.

Ort der Datenhaltung

Die Daten werden auf einem Server der Firma SWITCH AG, Zürich in der Schweiz gehostet. Der Anbieter der Software und Datenverarbeiter ist die Firma TalentWerk AG, Altenrhein in der Schweiz.

Weitergabe der Nutzerdaten

Eine Weitergabe der Daten, die der Nutzer der Uni über die Uni Community Plattform bereitgestellt hat, an Dritte, insbesondere auch an arbeitskräftesuchende Unternehmen oder sonstige Organisationen, erfolgt nur, wenn der Nutzer der Uni dazu ausdrücklich seine gesonderte Zustimmung erteilt.

Rechte des Nutzers

Gemäss den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen habt der Nutzer der Uni gegenüber ein Recht auf Auskunft, das Recht auf Richtigstellung und Löschung seiner persönlichen Daten sowie gegebenenfalls das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung. Ausserdem hat der Nutzer das Recht zu verlangen, dass die Uni jene Daten, die sie vom Nutzer erhoben hat und automatisiert verarbeitet, auf einem Datenträger in einem gängigen Dateiformat bereitstellt oder an einen vom Nutzer genannten Dritten übermitteln. Wenn der Nutzer der Auffassung ist, dass die Verarbeitung seiner persönlichen Daten durch die Uni gegen das geltende Datenschutzrecht verstösst, steht es dem Nutzer offen, Beschwerde bei der Datenschutzbehörde zu erheben.

 

8. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen Angeboten ist der Sitz der Universität Liechtenstein, Vaduz, Liechtenstein. Auf mit der Universität Liechtenstein abgeschlossene Verträge ist Liechtensteiner Recht anwendbar.

 

*Obwohl aus Gründen der Lesbarkeit im Text die männliche Form gewählt wurde beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter.